Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien

Schriftgröße: A A A

Tel.: +49 (0) 69 - 45 10 8-0
Fax: +49 (0) 69 - 45 82 57
infoonkologie-bethanien.de

Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien
Im Prüfling 17-19, 60389 Frankfurt/Main


Unsere Sprechzeiten

Mo - Fr 08:00 bis 12:30 Uhr
Mo, Di, Do 14:00 bis 17:00 Uhr

Terminvergabe erfolgt bei uns telefonisch unter der

069 - 45 10 80


» Außerhalb der Sprechzeiten
Patienten

Angebote für unsere Patienten

Kosmetikseminar (Gesichtspflege und Schminken)

In unserer Praxis finden regelmäßig Kosmetikseminare statt. Angeboten werden sie von DKMS LIFE (Deutsche Knochenmarkspenderdatei).

Kompetente Kosmetikexperten/innen geben in einem 1,5 – 2-stündigem Programm Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken.

Die Kosmetikerin zeigt den maximal zehn Teilnehmerinnen, wie einfach die äußerlichen Folgen der Therapie – z. B Hautflecken oder Wimpernverlust – kaschiert werden können.

Keine Angst: diese Nebenwirkungen sind vorübergehend und verschwinden nach Ende der Behandlung wieder. Sie  schminken sich selbst, damit Ihnen das auch im Anschluss an das Seminar ohne Schwierigkeiten gelingt. Denn das Motto, heißt “Hilfe zur Selbsthilfe: sich wohler fühlen durch gutes Aussehen”.

Ganz wichtig zu wissen: Sowohl die Seminarteilnahme als auch eine Tasche mit 13 Kosmetikprodukten sind für Sie  kostenlos. Die Produkte werden auf die jeweiligen Schritte des Kosmetikseminars abgestimmt – von der Reinigung der Haut bis zum Auftragen der Kosmetika.

Die Kurse sind offen für alle Krebserkrankten unter Therapie – d.h. Sie müssen nicht  Patient/in  unserer Praxis sein!

Anmeldung: Bitte melden Sie sich an bei Anja Klein  unter Tel. (0 69) 45 10 80

Termine 2017:

Donnerstag, 10. August 2017, 12:00 Uhr
Donnerstag, 9. November 2017, 12:00 Uhr

DKMS Kosmetikseminar

Sport und Bewegung

Sommerkurs "Wohlfühlen im Park"
Bewegung / Sport steigert nicht nur die Lebensqualität und das Wohlbefinden – regelmäßige Bewegung kann auch die Wirkung der verschiedenen Krebstherapien verbessern und Nebenwirkungen lindern. Deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem Sportangebot „Wohlfühlen im Park“ ein. Der Kurs wird von einer erfahrenen Sporttherapeutin geleitet. 

Für unsere stationären Patienten steht im AGAPLESION-Bethanien-Krankenhaus ein Ergometer zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Außerdem kooperieren wir mit Sporteinrichtungen, die spezielle Angebote für Menschen die an Krebs erkrankt sind, anbieten.

CCB HERZWERK – eine Fitnesseinrichtung unter Leitung des Cardioangiologischen Centrums Bethanien.

Das CCB Herzwerk an der Friedberger Warte bietet spezielle sportmedizinische Kurse durch ausgebildete Sportwissenschaftler an. Das Herzwerk verfügt zudem über Wellness-Angebote, sowie ein komplettes kardiologisches Reha-Angebot.

Mitglieder trainieren ab 89 Euro im Monat; bei Vorlage einer Gutschrift (Formular 56) durch die Krankenkasse können Mitglieder auch ersatzweise nachträglich mit einem Kostenzuschuss trainieren.

Informationen und Anmeldung:
CCB Herzwerk, Tel. (069) 954 25 93-0


Sommerkurs "Wohlfühlen im Park"

Rehabilitationsberatung

Wir bieten in unseren Praxisräumen eine Beratung über die Organisation von ambulanten und stationären Reha- und Kurmaßnahmen: Informationen zur Kostenübernahme; Hilfe bei Formalitäten. Die Beratung ist für Sie kostenlos und wird von Mitarbeiterinnen der Klinik Reinhardshöhe, Bad Wildungen durchgeführt.

Anmeldung: in der Onkologischen Gemeinschaftspraxis
Telefon (069) 45 10 80



Sozialdienst / Seelsorge

Bei einem stationären Aufenthalt stehen Ihnen der Sozialdienst und die Seelsorge des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS konfessionsübergreifend zur Seite.



Freunde und Förderer Onkologie Bethanien

Gegründet wurde der gemeinnützige Verein im Jahr 2007 von Prof. Dr. Hans Tesch und Frau Gertrud Zuper. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt Menschen, die an Krebs erkrankt sind, in allen Lebenslagen zu unterstützen. Oft sind es kleine Dinge, die hilfreich sind. So hat der der Förderverein für stationären Patienten Wärmeflaschen und Schuhlöffel angeschafft. Über Mitgliedsbeiträge und Spenden können Projekte wie z.B. THEA (Therapiebegleitung für Brustkrebspatientinnen) sowie eine psycho-onkologische Beratung finanziert.
Unter https://www.freunde-und-foerderer-onkologie-bethanien.de/ finden Sie alles Wichtige zu unserem Förderverein – auch zum Thema Mitgliedschaft und Spenden.

Freunde und Förderer

Wichtige Adressen für unsere Patienten

Psychosoziale Krebsberatungsstellen der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.

Individuelle Beratung von Krebskranken und Angehörigen

Eines der Hauptanliegen ist die Beratung, Begleitung und Entlastung krebskranker Menschen und Ihrer Angehörigen in einer Lebenssituation mit besonderen Herausforderungen. Dazu existieren in Hessen sechs Psychosoziale Beratungsstellen mit vier Außenstellen, wo Sie von Psychoonkologinnen/en individuell beraten werden.

Die Hessische Krebsgesellschaft informiert und unterstützt Sie bei sozialen und wirtschaftlichen Fragen, beraten bei seelischen Belastungen wie Angst, Verunsicherung und Niedergeschlagenheit, helfen bei der Bewältigung veränderter Lebenssituationen und dabei, neue Perspektiven und Wege zu finden.

Rufen Sie an - Beratungstermine können kurzfristig vereinbart werden.

  • Psychologische Beratung - Umgang mit der Belastung, Verarbeitung und Bewältigung der Erkrankung

  • Soziale Beratung - Fragen zu Rehabilitation, Schwerbehinderung, Pflege, finanzieller Sicherung und Beruf

  • Kriseninterventionen

  • Psychoonologisch begleitete Gruppen

  • Informationen und Broschären zu Krebserkrankungen

  • Vermittlung zu weiterführenden Adressen z.B. Selbsthilfegruppen, Psychotherapie, Sport- und Bewegungsangeboten

Die Beratung wird kostenfrei angeboten.

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Frankfurt
der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.
Schwarzburgstr. 10
60318 Frankfurt am Main

Tel.: 069 – 21 99 08 87
Fax: 069 – 21 99 66 33

E-Mail: frankfurt@krebsberatung-hessen.de


Liebe Patientinnen und Patienten,

eine schwere Erkrankung verändert das Leben des Betroffenen, seiner Familie sowie seines gesamten Umfeldes. Oft stellen sich Sprachlosigkeit, Verzweiflung und Angst ein. Wir haben Ihnen und Ihren Angehörigen deshalb einige Adressen zusammengestellt. Hier finden Sie Rat und Hilfe. Es gibt im Rhein-Main-Gebiet zahlreiche Beratungsangebote, die wichtigsten sind in folgendem Wegweiser zusammengefasst.

Wegweiser Leben mit Krebs in Frankfurt

In dieser Broschüre finden Sie Adressen von Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, sowie regionale und überregionale Angebote.

Die Broschüre ist Deutsch, Türkisch, Englisch im Frauenreferat erhältlich, oder als Download auf der Homepage des Frauenreferats: www.frankfurt.de

Frauenreferat
Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69212 35319
Telefax +49 (0)69212 30727

E-Mail: info.frauenreferat@stadt-frankfurt.de
Internet: www.frauenreferat.frankfurt.de


Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH)

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) ist eine der ältesten und größten Krebs-Selbsthilfeorganisationen in Deutschland.

Die Selbsthilfegruppe ist offen  für alle Menschen, die an Krebs erkrankt sind und für deren Angehörige.

Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH)

Kontaktperson in Frankfurt:
Renate Lochner


Tel.: 0 69 - 47 88 55 50 50
E-Mail: renate-lochner@t-online.de

Weitere Adressen finden Sie auf der Homepage www.frauenselbsthilfe.de


Im Internet finden Sie zahlreiche Informationen zu Krebserkrankungen - leider auch viele unseriöse Informationen.

Wir möchten Ihnen deshalb einige besonders hilfreiche  Internet-Adressen empfehlen.


Hier finden Sie Broschüren, die allgemein verständlich über verschiedene Krebsarten, deren Früherkennung, Diagnose und Therapie sowie über die Nachsorge informieren.

Darüber hinaus werden übergreifende Themen erläutert, wie Wege zu Sozialleistungen und Hilfen für Angehörige.

Krebsinformationen

Deutsche Krebsgesellschaft e. V.


Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG) ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland mit Sitz in Berlin. Ihre Mitglieder sind im Bereich der Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen tätig.

Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
Kuno-Fischer-Straße 8
14057 Berlin

Fon: + 49 (030) 322 93 29 0
Fax: + 49 (030) 322 93 29 66
Internet: www.krebsgesellschaft.de

Deutsche Krebshilfe e. V.
Buschstr. 32
53113 Bonn


Telefon: 02 28/7 29 90-0
Telefax: 02 28/7 29 90-11


E-Mail: deutsche@krebshilfe.de
Internet: www.krebshilfe.de


Krebsinformationsdienst (KID) am Deutschen Krebsforschungszentrum

Krebs von A bis Z

Der Krebsinformationsdienst KID des Deutschen Krebsforschungszentrum informiert zu allen krebsbezogenen Themen in verständlicher Sprache: per Telefon und E-Mail, im Internet, durch Broschüren und bei Veranstaltungen.

Informationen des Dienstes können das Gespräch mit behandelnden Ärzten, Psychologen oder Experten anderer Fachrichtungen allerdings grundsätzlich nicht ersetzen!

Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

E-Mail: krebsinformationsdienst@dkfz.de
Internet: www.krebsinformationsdienst.de

Kostenfreies Beratungsangebot unter 0800 - 420 30 40 täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr.


Susan G. KOMEN Deutschland e.V.

Susan G. KOMEN Deutschland e.V. finanziert im Zeichen des Pink Ribbon, der rosa Schleife, modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs und betreibt Aufklärungskampagnen.

Der Verein wurde 1999 als deutsche Vertretung von Susan G. Komen for the Cure (USA) gegründet. Er ist als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Susan G. KOMEN Deutschland e.V.

Susan G. KOMEN Deutschland e.V.
Verein für die Heilung von Brustkrebs
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt

Fon: +49 (0) 69-678 65 38 0
Fax: +49 (0) 69-678 65 38 19

E-Mail: info@komen.de
Internet: www.komen.de


Tipp:

INKA (Informationsnetz für Krebspatienten und ihre Angehörigen) will motivieren, sich eigenständig über die Krankheit und die entsprechenden Beratungsangebote zu informieren.