Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien

Schriftgröße: A A A

Tel.: +49 (0) 69 - 45 10 8-0
Fax: +49 (0) 69 - 45 82 57
infoonkologie-bethanien.de

Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien
Im Prüfling 17-19, 60389 Frankfurt/Main


Unsere Sprechzeiten

Mo - Fr 08:00 bis 12:30 Uhr
Mo, Di, Do 14:00 bis 17:00 Uhr

Terminvergabe erfolgt bei uns telefonisch unter der

069 - 45 10 80


» Außerhalb der Sprechzeiten
Ärztehotline

069 - 56 00 56 - 28

(nur für Ärzte !)
Links

AYApedia – Informationen (nicht nur) für junge Erwachsene mit Krebs

Der Arbeitskreis „Heranwachsende und junge Erwachsene mit Krebs“ hat Patienten-Informationen zum Umgang mit der Krankheit und mit Therapienebenwirkungen zusammengestellt.
Themen sind:

• Bewegung und Sport, mit Übungen

• Ernährung, mit Rezepten

• Fatigue

• Fertilitätserhalt

• Psychoonkologie

• Spiritualität

Weitere Informationen können Sie dem folgenden Link entnehmen:

AYApedia – Informationen (nicht nur) für junge Erwachsene mit Krebs



Sport und Bewegungsangebot im Sommer

Der Förderverein "Freunde und Förderer Onkologie Bethanien" bietet ab Oktober 2018 wieder ein Sportangebot an.

Bewegung / Sport steigert nicht nur die Lebensqualität und das Wohlbefinden – regelmäßige Bewegung kann auch die Wirkung der verschiedenen Krebstherapien verbessern und Nebenwirkungen lindern. Deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem Sportangebot ein. Der Kurs wird von einer erfahrenen Sporttherapeutin geleitet.

Kursinhalt:

  • Leichte Kräftigungs- und Mobilisationsübungen
  • Koordinations- und Gleichgewichtsschulung
  • Dehn- und Entspannungsübungen

Ziele:

  • Freude an der Bewegung schaffen, mehr Bewegung in den Alltag integrieren und das allgemeine Wohlbefinden steigern
  • Kondition, Kraft und Beweglichkeit verbessern
  • körperlichen Leistungsfähigkeit verbessern
  • Angst und Stress abbauen
  • Verträglichkeit der Therapien erhöhen
  • Erfahrungen und Informationen austauschen
  • Selber einen Beitrag zur Genesung leisten

Termine: Jeden Mittwoch um 11:00 Uhr

Ort:  Praxisgemeinschaft Berger 200, Berger Str. 200, 60385 Frankurt

Kosten:      Keine!

Die Kosten übernimmt der Verein „Freunde und Förderer Onkologie Bethanien e.V.“ für Sie!  Wir freuen uns über eine kleine Spende.

 

Anmeldung:
Zur Teilnahme melden Sie sich bitte an bei:

Stefanie Rogge, Sportwissenschaftlerin M.A.
T (069) 95 33 – 66 842 mobil 0176 990 834 03
oder per E-Mail info@steffiroggebewegt.de

Sportangebot 2018

Race for Survival am Sonntag, 23. September 2018

Am Sonntag, 23. September findet der Race for survival statt. Weitere Informationen finden Sie hier. 


Focus Ärzteliste 2018: 13 Mediziner der Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken ausgezeichnet

Frankfurt am Main, 7. Juni 2018 – Neun Ärzte des Agaplesion Markus Krankenhauses und vier Ärzte des Agaplesion Bethanien Krankenhauses u. a. Prof. Dr. Hans Tesch (Brustkrebs und gynäkologische Tumore) sind in der diesjährigen Focus-Ärzteliste vertreten. Sie gehören damit laut Nachrichtenmagazin zu den Besten ihres Fachgebiets.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung. 


Teilnahme an einer klinischen Studie - Informationsvideo für Patienten

In diesem Informationsvideo für Patienten sprechen Frau Prof. Dr. Sibylle Loibl, Leiterin der German Breast Group, und Herr Prof. Dr. Christian Jackisch, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Sana Klinikums Offenbach mit einer Patientin über ihre Erfahrungen in einer klinischen Studie.

Quelle: https://www.gbg.de/de/newsroom/meldungen/201801_video.php


Prof. Tesch im Ärztdialog des Brustkrebsmagazins "Mamma Mia"

In der aktuellen Ausgabe (3. Quartal 2018) des Brustkrebsmagazins "Mamma Mia" beantwortet Herr Prof. Dr. Tesch Fragen betroffener Patientinnen zu unterschiedlichsten Themen.

Quelle: "Mamma Mia" Ausgebe 3/2018

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen:

Prof. Dr. Tesch im Ärztedialog der Zeitschrift "Mamma Mia!

Interview mit Prof. Tesch im Gesundheitsratgeber Frankfurt am Main 2018

Im aktuellen Gesundheitsratgeber der Stadt Frankfurt beantwortet Prof. Dr. Tesch Fragen zum Thema: Immuntherapie - ein Neues Kapitel in der Krebsbehandlung.

Quelle: Gesundheitsratgeber Stadt Frankfurt am Main 2018

Das ausführliche Interview können Sie hier lesen:

Interview mit Prof. Tesch im Gesundheitsratger Stadt Frankfurt

Pressespiegel der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V.

Ab sofort finden Sie hier  alle 14 Tage den neuen Pressespiegel der Deutschen Gesellschaft für Senologie e.V. mit vielen interessanten Neuigkeiten.

Pressespiegel der KW 37-38 2018

Datenschutzverordnung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft.

Veröffentlichungspflicht des Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 37 Abs. 7 DSGVO:

Datenschutzbeauftragter: Thomas Malik (Malik Unternehmensberatung GmbH, Adam-Opel-Straße 3, 65439 Flörsheim am Main) können Sie unter der folgenden E-Mail Adresse datenschutz@onkologie-bethanien.de oder telefonisch unter 06145 37 99 125 erreichen.

 


Brustkrebstherapie - Entwarnung fürs Herz

Eine Studie vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) kommt zu dem Ergenis, dass die Gefahr für Brustkrebspatientinnen, nach einer Strahlen- oder Chemotherapie an einer Herzerkrankung zu versterben, nicht größer ist als bei der durchschnittlichen Bevölkerung.

Weitere Informationen können Sie folgendem Link entnehmen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=75655


Versorgung der onkologischen Patienten optimiert

AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS belegt 3. Platz beim MetrikAward 2017

Für das Projekt "Onkologische Pflegevisite" hat das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS den MetrikAward 2017 der Forschungsgruppe Metrik erhalten. Mit dieser Auszeichnung honoriert die Forschungsgruppe, dass die Zufriedenheit der onkologischen Patienten nach Einführung der onkologischen Pflegevisite messbar gesteigert werden konnte. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Damit wird das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderem Maße gewürdigt", sagt Geschäftsführer Jürgen Schäfer.  

Im Rahmen der onkologischen Pflegevisite werden ausgewählte Patienten einmal in der Woche von onkologischen Fachpflegekräften besucht. Sie prüfen, ob die pflegerische Versorgung der Patienten optimal ist und leiten bei Bedarf Änderungen oder Konsile mit anderen Berufsgruppen in die Wege.  

"Eine weitere Maßnahme zur Verbesserung der Versorgung onkologischer Patienten war die feste Etablierung der Psychoonkologie im Krankenhaus", erklärt Qualitätsmanagement-beauftragte Zsuzsanna Pal. Krebspatienten haben nun die Möglichkeit, auch während ihres stationären Aufenthaltes eine psychoonkologische Beratung in Anspruch zu nehmen. Das Gespräch mit der Psychoonkologin trägt zu einer besseren Krankheitsverarbeitung bei, aktiviert die eigene Kraft und Zuversicht und steigert so die Lebensqualität der Patienten.  

Die Forschungsgruppe Metrik ist auf die Durchführung von Zufriedenheitsanalysen im Gesundheitswesen spezialisiert. Das Team befragt unter anderem Patienten, Mitarbeiter und Einweiser mit Hilfe von standardisierten Fragebögen. Mit dem MetrikAward werden Kliniken und Altenpflegeeinrichtungen ausgezeichnet, die auf Grundlage von Befragungsergebnissen mit einem innovativen Projekt messbare Veränderungen eingeleitet haben.

 

Das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS bildet gemeinsam mit dem AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS die AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN gemeinnützige GmbH. Die beiden Kliniken verfügen über insgesamt 872 Betten und 70 teilstationäre Plätze. Im Jahr 2017 wurden dort rund 37.400 Patienten stationär, 11.000 Patienten vor- oder nachstationär behandelt, mehr als 22.700 ambulante Notfälle versorgt sowie circa 2.220 ambulante Operationen vorgenommen.

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 24 Krankenhausstandorte mit rund 6.200 Betten, 35 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 31 Medizinische Versorgungszentren, 15 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 19 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über eine Milliarde Euro.

 

Pressekontakt

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN
Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main

Lisa Ferfers
T (069) 95 33 - 29 32, F (069) 95 33 - 53 30 34

Beatrix Salzgeber
T (069) 95 33 - 29 33, F (069) 95 33 - 53 30 34

presse@fdk.info, www.bethanien-krankenhaus.de

 

Prof. Dr. phil. Winfried Zinn von der Forschungsgruppe Metrik übergab den MetrikAward 2017 an Geschäftsführer Jürgen Schäfer (links) und Qualitäts-managementbeauftragte Zsuzsanna Pal (© AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN).


Methadon in der Krebsbehandlung

Bislang kein Nutzen belegt

Derzeit machen in den Medien Geschichten von Patientinnen und Patienten die Runde, deren Krebs angeblich erfolgreich mit Methadon behandelt wurde. Hier ist es wichtig zu prüfen, wie zuverlässig diese Berichte sind.

In dem beigefügten Informationslatt lesen Sie, was man über die Wirkung von Methadon und mögliche Risiken weiß. Sie erfahren, warum Experten derzeit einstimmig davon abraten, es gegen Krebs einzusetzen. Sie lernen außerdem, wie sich die Wirksamkeit von Medikamenten nachweisen lässt und wie gut diese Nachweise sein müssen, um Menschen auch außerhalb von Studien damit zu behandeln.

Patienteninformation zur Krebsbehandlung mit Methadon

App hilft Familien mit kleinen Kindern bei Brustkrebs

Brustkrebs  - eine solche Diagnose trifft die ganze Familie wie ein Erdbeben. Betroffene haben viele Fragen an ihren Arzt. Wenn sie Eltern sind, kommt schnell die Frage "Wie erkläre ich es meinem Kind?" hinzu. Da sie häufig unsicher sind, wann sie mit ihrem Kind über die Erkrankung sprechen sollen und wie viel sie ihm zumuten können, hält der Verein "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V." ein umfangreiches Angebot an Hilfestellungen zur Eltern-Kind-Kommunikation bereit. Neu und bisher einzigartig ist die Applikation "Der Zauberbaum", die bei einem Pressegespräch* in Frankfurt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. Die "Zauberbaum"-App - konzipiert für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren - bietet multimedial und kindgerecht Erklärungen über die Erkrankung und ihre Therapie, Filme und Spiele sowie Gesprächsleitfäden. Ärzte, Psychoonkologen und Betroffene haben die App* gemeinsam entwickelt, Kooperationspartner ist das Brustkrebsmagazin "Mamma Mia!".

"Der Zauberbaum" ist verfügbar für Android- und iOS-Systeme und ab dem 17.2.2016 kostenlos in jedem App-Store erhältlich.


HOHE BEHANDLUNGSQUALITÄT IM ONKOLOGISCHEN ZENTRUM

Anfang November wurde das Onkologische Zentrum am Bethanien Krankenhaus erfolgreich rezertifiziert.

Das Audit verlief sehr gut. Einen Tag lang begingen drei Auditoren zahlreiche Bereiche und unterzogen sie einem kritischen Blick. Darunter waren u. a. die onkologische Station und die Praxis. Das Fazit der Prüfer war sehr positiv.

Das onkologische Zentrum ist ein großes Netzwerk aus verschiedenen Kooperationpartnern mit einer zentralen Praxis, alle Bereiche sind sehr leistungsfähig und gut ausgestattet.

Eine große Studienaktivität ist durch eine angeschlossene Studienzentrale gewährleistet.

"Die onkologische Praxis hat in den großen Netzwerken und Kooperationen in Frankfurt eine zentrale Stellung und durch eine über 30-jährige Präsenz eine hohe Akzeptanz."


Hämatologische Onkologische Gemeinschaftspraxis - Praxisflyer

Hier können Sie sich den neuen Praxisflyer herunterladen !

Informationen zur Praxis

Brustkrebs: Lebensqualität normalisiert sich wieder – aber nicht ganz

DKFZ-Studie: Gezieltere Nachsorge könnte helfen

6. Juni 2018 Fünf Jahre nach der Diagnose hat sich die Lebensqualität von Brustkrebsüberlebenden weitestgehend wieder den Werten der Allgemeinbevölkerung angeglichen. Das ermittelten Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum. Allerdings litten die Betroffenen weiterhin signifikant stärker unter Schlafproblemen, kognitiven Beeinträchtigungen und unter Fatigue. Die Ergebnisse der gerade veröffentlichten Studie sollen dazu beitragen, die Brustkrebsnachsorge gezielter an die Beschwerden der Betroffenen anzupassen. Lesen Sie hier weiter...

Quelle: www.krebsinformationsdienst.de/aktuelles/2018/news050-lebensqualitaet-nach-brustkrebs.php
© 2018 Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
0800–420 30 40 oder krebsinformationsdienst@dkfz.de


Orale Tumortherapie – wachsender Beratungsbedarf von Krebspatienten

6. Juni 2018. Die orale Tumortherapie wird immer wichtiger. Beispielsweise steigt der Absatz von Immunsuppressiva und Tykrosinkinasehemmern. Das bedeutet auch, dass Krebspatienten ihre Medikamente eigenverantwortlich einnehmen und ihre Compliance (Therapietreue) besonders wichtig ist. Ärzten und Apothekenr kommt dabei eine wachsende Verantwortung zu, um etwa die Rate an Therapieverweigerern oder "Overusern" gering zu halten. Quelle: Deutscher Krebsinformationsdienst Lesen Sie hier weiter....