Navigation überspringenSitemap anzeigen

Studiencentrum CHOP GmbH

Neben etablierten Behandlungsmethoden bieten wir unseren Patienten die Teilnahme an klinischen Studien an. Studien sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer innovativen und modernen Medizin. Dafür steht ein eigenes Studienzentrum (CHOP GmbH) zur Verfügung. Wir führen klinische Studien, sowie auch nicht-interventionelle Studien, im Auftrag von externen Sponsoren durch. Als Studienzentrum sichern wir die Durchführung nach internationalen Qualitätsstandards, gemäß ICH-GCP. Wir sind Mitglied in der CTCN-Zentrale (Clinical Trial Center Network im UCT Frankfurt.

Speziell für Brustkrebspatientinnen haben wir das BreastNet Rhein-Main unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. med. Hans Tesch gegründet. Informationen zum Studienangebot des BreastNet Rhein-Main finden Sie hier.

Für Fragen wenden Sie sich gerne an:

Karin Baumbach Tel. 069 / 56 00 56 – 21
 


Amila Jehn Tel. 069 / 56 00 56 – 27


Jenny Prall Tel. 069 / 56 00 56 - 23


Weitere allgemeine Informationen zu Studien finden Sie bei der Deutschen Krebshilfe sowie auf der Homepage des dkfz (Deutschen Krebsforschungszentrum) Heidelberg.

Studien gynäkologische Tumoren

GeparDouze
Randomisierte, doppelblinde Phase III Studie zur Untersuchung von Atezolizumab oder Placebo in Kombination mit einer neoadjuvanten Chemotherapie gefolgt von einer adjuvanten Monotherapie mit Atezolizumab oder Placebo bei triple- negativem Brustkrebs (TNBC)
GBG 96 - GeparDouze - GBG

CAPItello-291
Eine randomisierte, doppelblinde Phase-III-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Capivasertib + Fulvestrant im Vergleich zu Placebo + Fulvestrant zur Behandlung von lokal fortgeschrittenem (inoperablem) oder metastasierendem Hormonrezeptor-positivem, humanem epidermalem Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativem (HR + / HER2−) Brustkrebs nach Wiederauftreten oder Fortschreiten bei oder nach der Behandlung mit einem Aromatasehemmer.

SASCIA
Phase-III-Studie zur postneoadjuvanten Behandlung mit dem Antikörper-Medikamenten-Konjugat Sacituzumab Govitecan bei Frauen mit frühem, HER2-negativem Brustkrebs und hohem Rückfallrisiko nach einer Standardbehandlung im neoadjuvanten Setting - SASCIA
Eine Studie der German Breast Group (GBG) in Zusammenarbeit mit der AGO-B
EudraCT-No.: 2019-004100-35
SASCIA (GBG 102) - GBG

Hämatologische Studien

HD.7
Randomisierte Phase III-Studie für Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom zur Untersuchung des Nutzens der Hinzunahme von Isatuximab zu einer Induktionstherapie mit Lenalidomid/Bortezomib/Dexamethason (RVd) sowie einer Erhaltungstherapie mit Lenalidomid.

NAUT = TKI-Absetzen nach erstem oder zweiten erfolglosen Therapiestopp
Einschätzung der Wirksamkeit von Nilotinib nach einem ersten oder zweiten erfolglosen Aussetzen der Therapie sowie die Beständigkeit der molekularen Remission nach dem zweiten oder dritten TKI-Absetzen bei chronischer myeloischer Leukämie im Rahmen einer multizentrischen, prospektiven Studie (EudraCT 2015-004998-33)

ALTERNATIVE C
Prospective Multicenter Phase 2 Study of the Chemotherapy-Free Combination of the Intravenous Phosphatidylinositol-3-Kinase (PI3K) Inhibitor Copanlisib in Combination with Obinutuzumab in Patients with Previously Untreated Follicular Lymphoma (FL) and a High Tumor Burden

Studien kolorektales Karzinom

Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien - Logo
Zum Seitenanfang